Skip to main content

Champagne JM Labruyère Page Blanche Blanc de Blancs Grand Cru

Der Page Blanche von J.M. Labruyère leuchtet in einem leichten zitronengelb und duftet nach purem Brioche, Zitronenzeste, Gewürzen und Orangenblüten. Eine elegante Perlage wird durch eine grandiose Frische, feine Toastnoten und salzig mineralische Noten getragen, die aus der Charakteristik des Terroirs resultiert.

Enthält 19% MwSt. (65,20 € / 1 l) Alk. 12,0 % vol
Dieses Produkt enthält 0,75l

Der Champagner
Der Page Blanche von J.M. Labruyère leuchtet in einem leichten zitronengelb und duftet nach purem Brioche, Zitronenzeste, Gewürzen und Orangenblüten.
Eine elegante Perlage wird durch eine grandiose Frische, feine Toastnoten und salzig mineralische Noten getragen, die aus der Charakteristik des Terroirs resultiert.
Ungeschlagen zu diesem langanhaltenden Champagner passt ein buttriger Hummer.

Die Grand Cru Lagen
J.M. Labruyere Champagne Grand Cru sind in Verzenay und Verzy mit sechs Hektar Land vertreten. Die Weinberge bestehen zu 70 % aus der Rebsorte Pinot Noir und zu 30 % aus der Rebsorte Chardonnay. Im Jahr 1873 wurde Verzenay in einer inoffiziellen Rangliste unter die Top drei der Crus der Champagne eingestuft. Es ist ein charmanter Ort voller Geschichte und die Ton- und Kalksteinböden sowie Weinberge sind seit der gallo-römischen Zeit bekannt. Von den 320 Weinbaudörfern in der Champagne werden nur 17 wegen der Qualität ihrer Trauben und Lagen als Grand Cru eingestuft. Montagne de Reims (286 Meter) beeinflusst und schützt das Terroir von Verzenay, das für seinen Pinot Noir bekannt ist und verleiht dem Champagner außergewöhnlichen Charakter, Struktur und Alterungspotential. In diesen Weinbergen sind die besten klimatischen Bedingungen der Montagne de Reims wie Les Rochelles, Les Champs Saint-Martin, Les Longues Raies, Les Champs Romés und Les Potences gegeben. Edouard Labruyère verwendet in Verzenay die gleichen Techniken wie in Meursault und in Pomerol, sowohl im Keller als auch im Weinberg. Seit 2012 arbeitet er zusammen mit Vincent Van Waesberghe, Chef de Cave und Chef de Vigne und Nadine Gublin, Önologin von Domaine Jacques Prieur. Man setzt darauf vergessene französische Terroirs zu entdecken und wiederzubeleben. Diese Grand Cru-Weinberge haben das Potenzial Ikonenweine zu produzieren. Hierzu werden nur die besten Trauben von exklusiven Einzellagen für die Herstellung verwendet.

Das Weingut
Die Geschichte der Familie Labruyère begann im Jahr 1850, als sich der Gründer des Familienzweiges Jean-Marie Macon, in Les Thorins niederließ, dass 1924 Teil der Appellation Moulin-à-Vent wurde. Jean-Pierre Labruyère ist seit über 30 Jahren Präsident der Labruyère Eberlé Group und übergab 2008 die Leitung des Weingutes an seinen Sohn Edouard. 1988 übernahm Jean-Pierre Labruyère die Kontrolle über die renommierte Domaine Jacques Prieur, um dieses burgundische Juwel zu schützen. Im Jahr 2012 beschloss die Familie Labruyère, ihr Terroir-Mosaik mit Weinbergen in Verzenay, einem Champagner-Grand-Cru-Dorf, das für seinen Pinot Noir bekannt ist, zu vervollständigen. Da man alle Weinberge, aus denen die Weintrauben gewonnen werden selbst besitzt, ist die Familie in der Lage jede Phase des Weinanbaues und der Weinherstellung zu kontrollieren, wobei Terroir und Tradition der Familie am Wichtigsten sind. Als Hommage an seine Vorfahren, beschloss Edouard, die neue Domaine J.M. Labruyère zu nennen. Der Ursprung des Anwesens geht auf das Jahr 1820 zurück, als seine wunderschönen Keller gebaut wurden und die ersten Flaschen 1863 das Licht der Welt erblickten. Mehrere Familien besaßen im 20. Jahrhundert das Anwesen und die Weinberge auf diesem außergewöhnlichen Grand-Cru-Terroir. Sie beschlossen 2012 dieses Weinjuwel einer anderen Weinbauernfamilie aus Burgund anzuvertrauen, der Familie Labruyère. Heute ist das gesamte Team bestrebt, die Domaine durch Tradition, nachhaltige Landwirtschaft, Haute-Couture-Vinifizierung, burgundisches Know-how und einen für die Weinberge bestimmten Ansatz kombiniert jedes Terroir zur Geltung zu bringen.

Folgende Speisen empfehlen wir zu diesem Wein:
Hummer

Weintyp
Champagner

Süssegrad
Trocken

Rebsorte
100 % Chardonnay

Region
Champagne, Frankreich

Bodenbeschaffenheit
Ton- & Kalksteinböden

Trinktemperatur
8 Grad

Hefelager
60 Monate

Dosage
Brut Nature (0 g/l)

Verschluss
Kork

Stil
Fruchtig

Geruchsaromen & Geschmack
Brioche, Toast Zitronenzeste, Salzig – mineralische Noten, Gewürzen und Orangenblüten

Erzeugeradresse
J.M. Labruyère Champagne Grand Cru, 1 place Carnot, 51360 Verzenay, Frankreich

Allergene
Enthält Sulfite

Champagne JM Labruyère Page Blanche Blanc de Blancs Grand Cru glass
Champagne JM Labruyère Page Blanche Blanc de Blancs Grand Cru bottle

Your Cart

Your cart is currently empty.
Click here to continue shopping.